Oberschule Ehrenfriedersdorf

Inhaltssuche:

Archiv: Schuljahr 2014/ 15


    
2015-07-10

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien!

Bild "sonnestrand.gif"Hier zehn heiße Tipps für entspannte Sommerferien:

Schule hat Pause! Wer vom ersten Ferientag an die Schule vergisst, muss kein schlechtes Gewissen haben. Er hat sich vielmehr die Fähigkeit erhalten, abschalten zu können.

Ferien: Zeiten "schöpferischer Faulheit"! Nur wer seine "Seele baumeln" lassen kann, fördert auch Phantasie und Kreativität und findet wieder Lust am Lernen bzw. Lehren.

Stressentlastung heißt die Devise! Schulstress sollte nicht durch Freizeitstress ersetzt, Urlaub darf nicht zur Belastung in anderer Form werden.

Endlich wieder einmal etwas mit den Händen tun! In den Ferien sollte man Dinge tun, die ansonsten zu kurz kommen und die ein schöpferischer Ausgleich für den Schulalltag sind (Basteln, Handwerken, Sport, Literatur, Spiele...).

Heute schon einen Freund/ eine Freundin gesprochen? Ferien sollten dem Auffrischen persönlicher Kontakte dienen: Zeit für Gespräche mit Freunden und Bekannten, gemeinsames Essen, Feste ...

Mehr Zeit für sich selbst nehmen! Ferienzeit ist Zeit, um Entscheidungen und Vorhaben zu durchdenken und Probleme anzugehen, die liegen geblieben sind. Das schafft einen klaren Kopf für die Schulzeit.

Keine hemmungslosen "Medienorgien"! Ferien sollten nicht vor dem Fernseher oder sonstigen Bildschirmen verbracht werden. Wer selbst aktiv ist, braucht keine mediale Berieselung.

Ferienzeit ist keine Zeit zum "Pauken"! Wer unbedingt etwas für die Schule tun muss, sollte sich das in kleine "Zeitpakete" aufteilen, aber das notwendige Arbeiten auf keinen Fall vor sich herschieben.

Gesünder leben! Ferien sollten auch der Besinnung auf eine gesunde Lebensführung dienen. Es gilt: Weniger Genussmittel, mehr Bewegung, mehr geistiger Ausgleich!

Ferien ohne Reue! Wer seine Ferienzeit sinnvoll genutzt hat, der hat am Ende nicht das Gefühl, etwas verpasst oder seine Zeit vergeudet zu haben. Das Bauchgrimmen vor dem ersten Schultag danach fällt aus.

Quelle: http://bildungsklick.de/pm/61281/zehn-heisse-tipps-fuer-entspannte-sommerferien-schule-hat-pause/



2015-07-03

Unterricht- Hitzevariante

Am Montag, 6.7., wird der Unterricht in der Oberschule nach einer Hitzevariante durchgeführt: Beginn wie immer 7.30 Uhr mit verkürzten Stunden. Der Plan sieht vor, dass die 6. Stunde 11.25 Uhr beendet ist, die 7. Stunde 12.30 Uhr und die 8. Stunde 13.10 Uhr.

Schüler der Klassen 5 bis 7 werden bis zum ersten Bus betreut bzw. sie bringen einen Elternzettel mit (geht selbstständig nach Hause/ wird abgeholt).

Bitte achten Sie auf leichte Bekleidung Ihres Kindes und geben Sie ausreichend Getränke (Wasser, Tee/ keine Süßgetränke oder Energy- Drinks) mit.



2015-07-03

Entlassungs- und Abschlussfeier am 3.7. in Thum

Bild "abschlussfeier-logo2.png"
Die Entlassungs- und Abschlussfeier der Oberschule Ehrenfriedersdorf findet am Freitag ab 17 Uhr in Thum statt. Wir freuen uns, nach der absolvierten Prüfungsphase "unsere 10er und 9HS'ler" entlassen zu dürfen.

Auf ins Leben!



2015-06-29

Sportfest in Podborany

Bild "Willkommen:2015-06-25podborany.png"

Am 25. Juni war es wieder so weit: Wir folgten einer Einladung unserer tschechischen Partnerschule in Podborany zum „Olympischen Tag der Leichtathletik“. Wie immer bestens organisiert kämpften insgesamt 4 Schulen um Medaillen in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Sprint, Ausdauerlauf und in der Staffel. Unsere Teilnehmer Sarah, Yannic, Dennis, Tony, Georg sowie Adrian holten insgesamt 6x Gold, 2x Silber und 5x Bronze- ein herausragendes Ergebnis, das sogar von unseren tschechischen Freunden mit Erstaunen und Hochachtung gewürdigt wurde.

Vielen Dank unseren Teilnehmern- bis zum nächsten sportlichen Vergleich.

Sport frei!



2015-06-18

Gestern: Beginn mündliche Prüfungen
Bild "mdlprfg.png"

Wenn ein Abschlussschüler in den letzten Tagen in Facebook als Statusmeldung schrieb "Langweilig, wer hat Zeit??" dann haben die Lehrer dies natürlich positiv aufgefasst:

Jugendliche auf der Suche nach Gleichgesinnten beim gemeinsamen Vorbereiten auf die mündlichen Prüfungen.

Nun, liebe Abschlussschüler, jetzt gilt es! Die Prüfungszimmer sind vorbereitet, die Aufgabenzettel gedruckt. Schnell noch einmal ein letzter Blick in den Hefter, das schönste Kleid/ den edelsten Anzug zusammengesucht und ab zur mündlichen Prüfung!

Viel Erfolg Euch allen, möge sich gute gewissenhafte Vorbereitung auch auszahlen!







2015-06-16

Praktikum der 8er
Bild "praktikanten2.gif"




Ab Mittwoch sind die Schüler unserer Klassen 8 im 14tägigen Praktikum. Wir wünschen viel Erfolg. Sammelt Erfahrungen und nutzt eure Erkenntnisse für die Berufswahl.








2015-06-15

Mathematikolympiade in Chemnitz

Zweimal teilgenommen, zweimal gewonnen: Unser allerherzlichster Glückwunsch geht an Samuel und Beatrice für ihre beiden jeweils ersten Plätze in Klassenstufe 5 und 6 beim Mathematik- Leistungsvergleich der Oberschulen in Chemnitz!

Freie Presse berichtete.



2015-05-26

Nachtrag: Hollandfahrt
Bild "Willkommen:2015-04holland.png"
Bericht 1

Unser Schüleraustausch mit den Holländern begann am 19. April um 8.00 Uhr an der Schule in Ehrenfriedersdorf. Wir waren sehr gespannt, die Holländer wiederzusehen, die vom 30. November bis 5. Dezember bei uns sein durften. Nach einer anstrengenden neun-stündigen Busfahrt waren wir 17.00 Uhr endlich in Deventer angekommen und lernten nun unsere freundlichen Gastfamilien kennen. Am Abend probierten wir typisches holländisches Essen und verbrachten später unsere erste Nacht bei unserem Austauschschüler.

Gut erholt starteten wir in den nächsten Tag und fuhren mit den Fahrrädern zur Schule, so wie es die Holländer jeden Tag tun. Überraschend war die große Anzahl an Fahrradfahrern, die im Straßenverkehr ständig Vorrecht hatten. In der Schule angekommen, arbeiteten wir am Anne-Frank-Projekt und lernten das Staats- sowie das Schulsystem kennen. Besonders interessant waren die praktischen Räume, in denen verschiedene Berufe dargestellt wurden. Nachdem wir ein paar Begriffe auf Niederländisch lernten, begannen wir eine Stadtralley in der Innenstadt von Deventer. Freudig nahmen die Gewinner ihre H&M-Gutscheine als Preise entgegen. Anschließend bowlten wir am Abend im „Op de Worp“, woraufhin ebenfalls Preise an die Besten verteilt wurden.

Am Dienstag, dem 21. April musste unser Besuch im Anne-Frank-Museum leider ausfallen, wegen zu langer Wartezeiten. Nach einer Rundfahrt mit dem Boot, shoppten wir in der sehnsüchtig erwarteten Stadt Amsterdam. Mittwoch ging es zur Fluchtstätte des letzten deutschen Kaisers und es gab eine Besichtigung im Haus Doorn. Am Strand von Scheveningen erwartete uns leider sehr kaltes Wetter, aber in der darauffolgenden Innenstadt Hager wurde es besser. Auf freiwilliger Basis besuchten wir dann das Schwimmbad „De Scheg“ und erholten uns am Abend von dem anstrengenden Tag bei den Gastfamilien. Wir verbrachten am nächsten Tag unsere Zeit in dem Freizeitpark „Slagharen“ und trafen uns gegen Abend mit den Freunden der Holländer in der Stadt.

Für uns hieß es am letzten Tag: Abschied nehmen von unseren Gastfamilien und zurück nach Hause! Wir freuten uns sehr über das Abschiedsgeschenk, was wir erhalten haben. Alles in allem war es eine tolle Erfahrung, so einen Schüleraustausch gemacht zu haben und wir empfehlen es auf jeden Fall weiter!

Bericht 2

Sonntagmorgen, am 19.04.2015 um 8.00 Uhr, war es endlich soweit! Nachdem die Holländer im Dezember vergangenen Jahres bei uns waren, heißt es für einige Schüler der 9. Klassen und den Klassenlehrern Frau Machalke und Herrn Hofmann auf nach Deventer! Nach neunstündiger, staufreier Busfahrt sind wir pünktlich an der holländischen Schule „Her Slatink“ angekommen und wurden von unseren Gasteltern herzlich empfangen.

Holland, das Land der Fahrräder! Keineswegs ein Klischee, was viele am Montag zu spüren bekamen, denn zur Schule ging es mit dem Rad. Für einige nur eine fünfminütige Fahrt, für viele jedoch länger, die bis zu einer halben Stunde dauern konnte! Nach der Besichtigung der riesigen Schule und diversen Räumen wie Technikraum oder einem simulierten Friseursalon zur Berufsvorbereitung und einem Crashkurs in Niederländisch, haben wir die Stadt erkundet, indem wir 30 Fragen möglichst richtig beantworteten. Den ersten Tag haben wir dann noch mit einer Partie Bowling abgeschlossen.

„…Komm, wir fahren nach Amsterdam…“ – dieses Ziel verfolgten wir am Dienstag. Eine gemütliche Bootsrundfahrt war im wahrsten Sinne des Wortes „die Ruhe vor dem Sturm“, denn danach stürmten kleine Grüppchen zum Shoppen in unterschiedliche Richtungen davon.

Am Mittwoch haben wir die Fluchtstätte des letzten deutschen Kaisers besucht. Ganz schön prunkvoll hat der damals gelebt. Voll war auch der Strand von Scheveningen … mit Sand. Während die Holländer sich sportlich betätigt haben, waren die Deutschen etwas zurückhaltender und haben dem Meer und den Wellen gelauscht. Danach haben wir in    Den Haag das Parlamentsgebäude von außen begutachtet. Holland ist eines der wenigen Länder, wo die Regierung nicht in der Hauptstadt sitzt. Sportlich ging der Tag dann im Hallenbad „De Scheg“ in Deventer zu Ende.

Endspurt! Den letzten Tag vor unserer Abreise haben wir im Freizeitpark verbracht. Das Wetter hat mitgespielt und alle hatten viel Spaß. Die Schüler, die nicht mitgefahren sind, haben sich einmal mehr der Arbeitswelt zugewandt. Aber auch ihnen hat es gefallen. An alle Schüler, die überlegen, ob sie diese Reise antreten wollen: „Wir sagen ja, es lohnt sich“!



2015-05-21

Sportfest Leichtathletik am Freitag

Bild "sportfestpanorama.png"
Der Wetterbericht hat uns bestärkt und für morgen gutes Sportplatzwetter vorausgesagt und wir vertrauen darauf. Deshalb findet am Freitag, 22.5., unser Sportfest Leichtathletik statt. Bitte, werte Eltern, beachten Sie die Informationen, die Ihr Kind dazu schon bekommen hat. (Hinweis: Schulessen wird zentral abbestellt, es erfolgt eine Verrechnung bei der nächsten Kassierung.)



2015-05-11

Abschlussfahrt der 10er: Rimini

Bild "Willkommen:2015-04venedig.png"

Die Abschlussfahrt der 10. Klassen– unser Motto: „...ab in den Süden, der Sonne hinterher; auf nach Rimini, in der Schule hält uns nichts mehr!“

Na, das ist leicht hochgestapelt, aber es reimt sich super ;)  Natürlich war unsere Rimini- Reise nur die Ruhe vor dem Sturm, denn ab dem 19. Mai beginnen unsere Abschlussprüfungen. Und dafür heißt es nochmal so richtig ranklotzen. Deshalb auch hier nur ein Abriss unserer Reise in aller Kürze, denn die Zeit ist knapp.

Sonntag, 19.04., 20.00 Uhr Abreise, 3 Eltern und unsere zwei Klassenlehrerinnen, Frau Reichel und Frau Finke, an Bord; die zwei Busfahrer von EVR schippern uns in den Schlaf.

Ankunft in Rimini am Montag um 11.00 Uhr. Wir sind wieder munter und voller Erwartung… Das Hotel ist okay, hält aber mediterrane Kuriositäten parat: siehe Klodusche  :)  im Bildanhang. Wir sind nicht aufzuhalten und machen gleich den italienischen Badeort unsicher- traumhaftes Reiseziel: Sonne, Strand, Meer... die Schule weit weg.

Dienstag: San Marino steht auf dem Programm… mit Führung durch einen waschechten San Marinesen. Nein, keine der langweiligen Stadtführungen, sondern kurze Weile durch die älteste Republik der Welt. Absolut sehenswert! Am Nachmittag ist Beachparty angesagt. Wir messen unsere Kräfte mit Dresdnern am Strand- wir Landeier gewinnen aber  :) zur Belohnung geht es ab 22.00 Uhr zur Disco- Wir geben alles, die Post geht ab!

Am Mittwoch erkunden wir Rimini und die Altstadt- Shopping für die Mädels, gemütliches Pizzaessen im gepflegten Restaurant für die Jungs- das Taschengeld muss schließlich alle werden…  und weil‘s so schön war, geht es nochmal zur Disco. Wenn’s am schönsten ist, soll man gehen… haben wir 1.00 Uhr gemacht,

um am Donnerstag die Rückreise pünktlich anzutreten- aber nicht ohne  Venedig gesehen zu haben. Nachdem wir das Labyrinth entlang des Canale Grande passiert haben, erreichten wir erleichtert den berühmten Markusplatz. Von dort schwärmten wir noch einmal in kleinen Grüppchen zu Erkundungstouren aus. Einige scheuten keine Kosten, um sich von den berühmten Gondolieri durch das Kanalsystem geleiten zu lassen, andere erklommen den Markusdom, wieder andere besorgten letzte Reisemitbringsel.  Hungrig von dieser Stadterkundung trafen wir uns abschließend im mega angesagten „HardRock Cafè“ zu Burgern und Eis. „Richtsch lecker“ sagen da die Gebirgsmenschen ;)

Gestärkt ging es mit dem Wassertaxi, denn in Venedig sind nicht mal Fahrräder erlaubt, zum Bus zurück, sodass wir pünktlich 22.00 Uhr unsere Nachtruhe antreten konnten. Schülerurteil zur Reise: Absolute Messe!

Geweckt wurden wir schließlich am Freitag so gegen 10.00 Uhr, denn wir erreichten unser heimatliches Ziel… schade eigentlich, denn ab jetzt warten die stürmischen Zeiten auf uns: letzte Lk, Klassenarbeiten und…. die Prüfungen.

Wir wünschen dafür allen viel Erfolg und auch etwas Glück.

Im Namen der Schüler der Klassen 10a/b- Lisa und Miriam



2015-05-05

Bücherwürmer gesucht
Bild "Willkommen:2015-04-17bibo.png"

So macht Deutsch richtig Spaß!

Am 17.04.15 erkundeten die Schüler der Klasse 5c die Annaberger Kinderbibliothek. Fachkundige Anleitung erhielten sie dabei durch Frau Dittrich, der Chefin. Die Schüler übten vor Ort wichtige Benutzerregeln, um einmal richtige Leseratten zu werden.

Wer fleißig lernt, kann auch gut essen.... Deshalb gab es zum Mittag für alle Pizza- ausnahmsweise in der Bibliothek :). Nein, nach dem üppigen Gaumenschmaus legten sich die Fünfer nicht gemütlich aufs Ohr, sondern ließen sich noch von Frau Franzl, der Chefin vom Schreibwaren Franzl aus Ehrenfriedersdorf, zu einer gemeinsamen Leserunde überreden. Anlässlich des „Welttages des Buches“ schenkte sie unseren Fünfern in guter Tradition das Buch „Die Krokodilbande in geheimer Mission“.

Ja, wir fanden die ersten Bücherwürmer, denn gleich noch am Wochenende lasen die Neugierigsten die Geschichte zu Ende. Kurzum- ein Schultag, wie es ihn öfter geben könnte.

K. Finke



2015-05-05

Englandreise der Klassen 8

Bild "Willkommen:2015-04england.png"
Wenn einer eine Reise tut,...
dann gibt es einiges zu berichten:

Am 20.04.2015 hieß es für uns, um 1:00 Uhr morgens an der Schule sein und dann fuhren wir endlich los – Richtung Calais. Von Calais ging es mit der Fähre nach Dover, wo wir von strahlend weißen Klippen willkommen geheißen wurden. Langsam wurden wir nervös, denn jetzt waren es nur noch wenige Stunden bis London und bis zu unseren Gastfamilien. Und dann war es soweit,  unsere Gasteltern begrüßten uns herzlich und unsere Nervosität legte sich.

Der Dienstag begann mit einer Stadtrundfahrt. Ein Glück, dass das Wetter es gut mit uns meinte, - blauer Himmel und Sonne. Big Ben und die Houses of Parlaments, die Westminster Abbey, Tower und Towerbrigde, das London Eye, die St. Pauls Cathedrale usw. - bisher kannten wir diese Sehenswürdigkeiten nur von Bildern und nun war alles so nah. Wir waren alle begeistert, ebenso von den wunderschön angelegten Parks. Danach folgte die Besichtigung des Towers. Das absolute Highlight waren die Kronjuwelen der Queen. Alice und Emma waren so fasziniert, dass sie die Zeit vergaßen und aus dem Tower geholt werden mussten, denn wir wollten noch mit dem Boot nach Greenwich.

Greenwich ist berühmt durch sein Observatorium und durch den Nullmeridian. Alle waren begeistert, einmal auf der Westseite und einmal auf der Ostseite der Welt zu stehen. Die Aussicht vom Observatorium war der Hammer. Vor uns lag der Park und die Themse, dahinter Mini Manhattan mit seinen Wolkenkratzern. Gern wären wir länger geblieben, aber der erste Tag in London ging zu ende.

Am Mittwoch wollten wir zum Klippenwandern nach Beachy Head. Grüne Wiesen, weiße Kalksteinfelsen und dunkelblaues Meer – wir waren von der malerischen Schönheit und von der Mächtigkeit der „Seven Sisters“beeindruckt. Alle wanderten mit Begeisterung, trotz des stürmischen Windes, die Klippen entlang. Leider verging die Zeit sehr schnell und wir konnten nur kurz zum Strand, wo einige Schüler wunderschön geformte Steine fanden.
In Brighton besichtigten wir das Sea Life Center. Große und kleine Fische, gruslige und witzige Fische, Schlangen – einfach alles gab es zu sehen. Dann spazierten wir auf dem Pier und konnten  am Strand die Zeit genießen. Eine Fahrt mit dem Riesenrad ermöglichte einen grandiosen Blick auf Brighton.

Der letzte Tag in London begann mit einem Besuch bei „Madame Tussauds“. Hier konnte man sich endlich mal mit Prominenten, z.B. mit Familie Beckham, Madonna, Frau Merkel usw.,fotografieren lassen. Im Gruselkeller, im Chamber of Horror, haben wir uns die Seelen aus dem Leib geschrien. Aber danach ging es zum Shop till you drop in die Oxford Street und da war der Horror vergessen. Bepackt mit diversen Tüten und müde vom Shopping Marathon traten wir die Heimreise an.

Nun sind wir wieder hier und blicken auf eine mega tolle Zeit in England zurück. Wir können euch nur empfehlen, wenn ihr die Möglichkeit habt, schaut euch die Weltmetropole London an – es lohnt sich.

Alice und Emma im Namen aller Schüler der Klassen 8



2015-04-28

Abschlussfahrt 9a

Bild "Willkommen:2015-04-24dresden.png"



2015-04-23

Bau Kreisverkehr in Wiesenbad

Bild "logo_rve.png"
Ab Montag, 27. April 2015 beginnen die Bauarbeiten am Kreisverkehr in Thermalbad Wiesenbad. Die Haltestelle „Thermalbad Wiesenbad, Rote Häuser“ wird dann bis auf Widerruf nicht mehr bedient. Hier die neuen Fahrpläne 433H und 433R.





2015-04-20

2. Dialogtag

Bild "dialogtag.gif"


Am Mittwoch, dem 29. April 16 bis 18 Uhr, findet unser zweiter Dialogtag statt. Sie haben dazu, werte Eltern, vor kurzer Zeit einen Brief vom Klassenleiter erhalten.







2015-04-17

Reisefieber

Bild "reisefieber2.png"
Während sich viele Schüler der 8. Klasse in Richtung England aufmachen, fahren Schüler der 9. nach Holland bzw. Dresden und die 10er zu ihrer Abschlussfahrt nach Rimini. Aber auch für die dableibenden 8er ist mit drei sozialen Tagen und zwei Wandertagen eine interessante kommende Woche geplant, hierbleibende 9er absolvieren ein Praktikum. Die siebenten Klassen fahren nach Lichtenstein und in den Belantis- Park und für die Sechser geht's in den Leipziger Zoo.

Wir wünschen allen eine gute Reise, interessante Eindrücke und eine gesunde Heimkehr!





2015-04-01
Bild "Willkommen:frohstern.gif"



2015-03-27

Bau Kreisverkehr in Wiesenbad

Bild "logo_rve.png"
Ab Ende April 2015 wird der Kreisverkehr an den Roten Häusern im Thermalbad Wiesenbad gebaut. Der erste Bauabschnitt des Kreisverkehres ist oberhalb des Abzweiges nach Plattenthal, sodass die Haltestelle „Thermalbad Wiesenbad, Rote Häuser“ nur durch die Baustelle erreichbar wäre. Auf Grund der Umleitungsstrecke für den Schülerverkehr müssten beide Haltestellen in Richtung Annaberg verlegt werden. Hier gibt es jedoch keine Fußwege.

Des Weiteren kann die Haltestelle „Rote Häuser“, die sich direkt vor den Roten Häusern befindet, nicht bedient werden, da hier die Umleitungsstrecke für die B 101 vorbeiführt. Die RVE schlägt vor, alle Schüler auf die Haltestelle „Thermalbad Wiesenbad, Kurzentrum“ zu verweisen. Für einige der Schüler ist der Fußweg dann etwas weiter, dafür aber sicherer.

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2015/ 2016 könnten, wenn sich keine Zeitverschiebungen im Bauablauf ergeben, die Haltestellen „Rote Häuser“ wieder bedient werden außer die Haltestelle direkt vor den Roten Häusern, diese wird es nicht mehr geben.



2015-03-20
Bild "2015-03-20sofi.png"
Erst Belehrung, dann Gruppengucken.



2015-03-03

Keine neuen Seiteninhalte? Zwischenspeicher löschen!

Bild "browser.png"
Uns erreichen in letzter Zeit Anfragen, warum "die neuen Internetseiten" (z.B. Vertretungsplan) nicht angezeigt werden, sondern noch veraltete Seiteninhalte. Dies kann auch einzelne geänderte Bilder betreffen.

Der Grund ist, dass Ihr Internetbrowser wahrscheinlich die meisten Bild- und Seiteninhalte aus seinem Zwischenspeicher (engl.: Cache) lädt und noch nicht erkannt hat, dass sich diese Inhalte geändert haben. Sie schaffen Abhilfe, indem Sie per Hand den Zwischenspeicher Ihres Browsers löschen. Wie dies funktioniert, wird zum Beispiel auf dieser Internetseite beschrieben.






2015-02-25

2015-02-03: Ein Tag als Politiker– unsere 10. Klassen im Bundesrat
Bild "Willkommen:2015-bundesrat.png"
Einmal erleben, wie ein Gesetz gemacht wird

Der Bundesrat ist eines der fünf ständigen Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland– so lernen wir es im Gemeinschaftskundeunterricht! Manchmal ganz schön trocken und langweilig. Doch in der letzten Woche vor den Winterferien öffneten sich für uns die Tore dieses ehrwürdigen Gebäudes in der Leipziger Straße in Berlin. Alles andere als trocken und langweilig! Das Gebäude des Bundesrates, umgeben von einem hohen Gitterzaun, gesichert durch (von uns natürlich entdeckten) im Gebüsch versteckten Videokameras, kann auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück blicken. 1904 wurde es für die Nutzung durch das Preußische Herrenhaus fertiggestellt. Eine Mitarbeiterin führte uns durch den imposanten Bau. Sie gab uns dabei Erläuterungen zu den Aufgaben, zur Zusammensetzung und Arbeitsweise des Bundesrates. Wir bestaunten die interessante Kunstinstallation im Foyer und besuchten den Plenarsaal. Hier entdeckten wir über dem Sitz des Präsidiums die 16 Wappen der Bundesländer, ein wichtiges Symbol des Bundesrates. Das Highlight unseres Besuches im Bundesrat war das Rollenspiel, bei dem jeder in die Rolle eines Politikers schlüpfte und zur Beratung eines Gesetzentwurfes – im so genannten Ersten Durchgang - antrat. Der Bundesrat ist ja bekanntlich das Organ, durch das die Länder bei der Gesetzgebung mitwirken. Nachdem uns die Regeln des Rollenspiels erörtert wurden, erarbeiteten wir in Ländergruppen kleine Reden. Wir vertraten die 16 Bundesländer und diskutierten Pro und Kontra über einen „Gesetzentwurf“, der den Verkauf von Alkohol ausschließlich ab 18 Jahren erlauben soll. In wohlgesetzten Worten kam es am Rednerpult (nicht in Anzug und mit Schlips oder in feinem Kostüm, sondern in Jeans und T- Shirt) zum Wettstreit der Meinungen, so wie im wahren Alltag des Bundesrates.

Insgesamt, wie wir fanden, ein kompliziertes Unterfangen. Nach 60 Minuten kamen wir wohl alle zu der Erkenntnis, wie umfangreich und komplex Sachthemen behandelt werden müssen und wie vielgestaltig die Gründe sind, die letztlich zu einer Entscheidung eines Gesetzes führen. Dies nehmen wir mit in unsere Klassenräume.



2015-02-06

H A L B Z E I T !

Ab in die Kabine, Wunden pflegen. Kurz bilanzieren: was geschafft/ was muss noch? Auf den Trainer hören. Strategie für die zweite Hälfte zurechtlegen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

verbringt eine ruhige Zeit bei hoffentlich schönem (Winter)Wetter. Lasst auch mal die Schule hinter euch und habt Zeit für euch. Telefon ausschalten (oder wenigstens auf stumm). In einer Werbung heißt es „Hier ist der Anschluss von Superman. Sie rufen außerhalb meiner Dienstzeiten an. Sie erreichen mich von …….“ Das, was für Superman gilt, sollte auch für euch möglich sein!

Ruckzuck werden wir wieder hier sein und neue Aufgaben erwarten uns: Leistungskontrollen, Kompetenztests, vielleicht sogar Vorprüfungen, und und und. Dies kann nur mit Schwung und neuer Kraft gelingen. Also, Ski heil, Helau, Hallo Müßiggang oder was auch immer… Viel Spaß dabei und gute Erholung wünschen

Eure Lehrer

Bild "winterferien.gif"



2015-02-05

Nachtrag: Hollandbesuch im Dezember
Bild "Willkommen:2014-12holland.png"
Hartelijk welkom!

So heißt es bei uns jedes Jahr im Dezember: Herzlich Willkommen!

Und auch dieses Jahr war es wieder so weit. Am 1. Advent 2014 erreichten unsere holländischen Gäste aus Deventer die Schule in Ehrenfriedersdorf. Schon am ersten gemeinsamen Abend verstanden wir uns super, auch wenn die Verständigung auf Englisch etwas kompliziert war. Uns erwartete eine interessante Woche. Wir waren mit den Schülern aus Holland zum Beispiel in Dresden, zeigten ihnen die Frauenkirche und den Striezelmarkt, kletterten mit ihnen in der Indoor- Halle in Pockau in luftige, beängstigende Höhen, besuchten das Schaubergwerk Pobershau, staunten mit ihnen über die Fingerfertigkeiten der Malerinnen in der Porzellanmanufaktur Meißen, zitterten in der klirrenden Kälte auf dem Fichtelberg und schwammen und tauchten im Marienberger Erlebnisbad.

Jetzt freuen wir uns schon auf die Woche im April, in der wir bei den Holländern zu Gast sein werden.



2015-02-02

Tag der Offenen Tür am 31. Januar
Bild "tatue2015.png"

Vielen Dank an alle Beteiligten und Besucher! Ein gelungener Samstag.


2015-01-04

Bild "Willkommen:bwoche.png"





Wir wünschen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Da die Woche ab dem 5.1. die zweite Jahreswoche ist, also eine gerade Woche, beginnt der Unterricht mit einer B- Woche. Willkommen zurück!












2014-12-18
Bild "Willkommen:definition_ferien.png"
Wir hoffen, liebe Schüler,

dass Ihr dies nicht so empfindet auch wenn vieles manchmal dafürspricht………

Genießt die läääääääängsten Weihnachtsferien, die es je geben kann! Habt Spaß und Ruhe. Genießt Behaglichkeit und Gemütlichkeit. Findet Zeit für euch, Familie und Freunde. Und (trotzdem) tankt Kraft für den nächsten Schuljahresabschnitt!

Frohe Weihnacht und einen gesunden Start ins neue Jahr

wünschen Eure Lehrer



2014-12-03

Mathe im Advent

Bild "Willkommen:matheimadvent.png"
2012 haben 37 Schüler unserer Schule teilgenommen, 2013 waren es schon 76 Schüler.

Wir sind  gespannt, wie viele sich von euch in diesem Jahr angemeldet haben und dann natürlich auch aktiv teilnehmen. Denkt daran, die besten und aktivsten Teilnehmer von euch werden vom Förderverein ausgezeichnet. Wir suchen die Klasse, die prozentual die meisten richtigen Lösungen abgegeben hat. Und wir suchen die jeweils besten Teilnehmer in den Klassenstufen 5 bis 10.

Eure Mathelehrer wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim Lösen der Aufgaben.



2014-12-02

Nachtrag: Buchlesung für die Klassen 8 am 13.11.2014
Bild "Willkommen:2014-11-13krimi.png"

Buchlesung mit Claudia Puhlfürst
Bild "Willkommen:2014-11-13krimibuecher.png"
Handtaschen aus Menschenhaut, Herzen in Thermoskannen, ein Kofferraumvergewaltiger und eine Weste aus dem Rumpf einer Frau. Dieses und noch Vieles mehr kommt in den Krimis von Claudia Puhlfürst vor. Ihre Bücher beruhen meist auf wahren Begebenheiten. Sie wurde in Zwickau geboren und war Lehrerin für Biologie und Chemie. Sie besuchte uns, die Schüler der 8. Klasse, in unserer Schule und stellte uns einige ihrer Bücher vor. Ihr erstes Buch „Kind vermisst“ ist 2002 erschienen. Darauf folgten Bücher wie Leichenstarre (2005), Eiseskälte, das sechste Herz, Sensenmann und Ungeheuer.

Ihre Lesung war sehr interessant und man konnte sehr gut zuhören. Einige hat es so fasziniert, dass sie die Gelegenheit nutzten und sich ein Autogramm holten. Ihre Bücher kann man sich in der Stadtbibliothek in Annaberg ausleihen. Wir sagen "Wiederholungsbedarf"!





2014-12-02

Nachtrag: Theatertag der Klassen 8
Bild "Willkommen:2014-11crystal.png"

Crystal- ein Stück Koma

Am 12.11.2014 haben die Klassen 8a und 8b das Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz besucht. Das Theaterstück hieß "Crystal- ein Stück Koma", geschrieben von Ric Turner. Es ging um ein Mädchen namens Daniela, das gerade ihr Abitur geschafft hat und bald ihren 18.Geburtstag mit einer Party feiert. Nach einem Streit mit ihren Eltern musste sie einsehen, dass sie nur wenige Leute einladen durfte. Doch leider lädt sie die falschen Freunde ein, unter anderem ihren Schwarm Timothy. Doch von diesem Abend an verändert sich ihr ganzes Leben. Daniela gerät an die schlimme Droge Crystal und fällt daraufhin ins Koma. Nach 2 Jahren erwacht sie und bleibt dennoch ein schwerer Pflegefall. Das Stück wurde von einer Jugendgruppe dargestellt. Im Nachhinein durften wir uns noch mit den Darstellern und der Polizei über das Stück und die Droge Crystal unterhalten. Wir waren schockiert, dass die Droge so sehr im Erzgebirge verbreitet ist. Es war ein aufregender Tag. Wir danken dem Förderverein der Schule für die finanzielle Unterstützung unseres Theaterbesuchs.

Klasse 8a und 8b



2014-11-29

Bild "deventer.jpg"

Welkom, lieve gasten!




2014-11-29

Adventskalender
Bild "rudi.png"

Bitte beachten Sie den Adventskalender, der durch diese schöne Zeit begleitet.



2014-11-18

Herzlichen Glückwunsch

Ruben aus Klasse 7b und Raphael aus Klasse 10b waren in ihren Klassenstufen Schulsieger bei der 1. Stufe der Geographieolympiade 2014. Beide belegten am 17.10.2014 den 3. Platz  in ihrer Alterstufe bei der 2. Stufe in Chemnitz.

Am 13.11.2014 belegte Raphael bei der 3. Stufe in Chemnitz den 3. Platz und Ruben einen sehr guten 9. Platz. Am 08.01. 2015 fährt Raphael nun zur 4. und letzten Stufe nach Dresden.

Wir drücken ihm die Daumen.



2014-11-10

Dialogtag: Einladung für den 18.11.

Ein guter Lehrer hat nur eine Sorge: zu lehren, wie man ohne ihn auskomme.
        (André Gide (1869-1951), frz. Schriftsteller, 1947 Nobelpreis)

Liebe Eltern,
Bild "dialogtag.gif"

wir bieten Ihnen unter Teilnahme Ihrer Tochter/ Ihres Sohnes auch in diesem Schuljahr wieder die Möglichkeit eines individuellen Gesprächs zu Problemen und Fragen, die Ihr Kind betreffen. Nutzen Sie das Angebot der Klassen- und Fachlehrer zu einer fachgerechten Einschätzung des Leistungsstandes Ihres Kindes, seines Ordnungs- und Gesamtverhaltens. Gemeinsam wollen wir hiermit den Ansatz einer weiteren Zusammenarbeit finden. Wir laden Sie recht herzlich ein zum

1. "Eltern- Lehrer- Schüler- Dialogtag" am Dienstag, 18. November 2014, 16 Uhr bis 18 Uhr in die Schule ein. Bitte beachten Sie den Brief, den Ihr Kind in den nächsten Tagen mitbringen wird.



2014-11-07

Gipfelstürmer
Bild "Willkommen:2014-10-20gtabike.png"

Die traditionelle Herbsttour der AG Mountainbike zum Scheibenberg am 20.10.

Unsere Begleiter: herrliches Wetter, Hardtails, tolle Stimmung, einige 10er (10b- super!), prima Kondition, Fullys, Gegenwind, Frau Finke (tapfer, tapfer), blauer Himmel, Crossbikes, Reifenpanne (noch vor dem Start!), Energieriegel, zwitschernde Zugvögel über uns, Traubenzucker, schlammige Reifen, Rückenwind, stolze Fliegenpilze am Wegesrand, Speckfettbemme, warmer Tee, Scheuer- Popos, Reifenpanne (kurz vor dem Ziel- so ein Glück aber auch), Senf-, Salz- und Gewürzgurken, glänzende Äpfel, kläffende Köter hinter den Gartenzäunen von Tannenberg und Schlettau....

Nun kann der Winter kommen!



2014-10-17
Bild "Willkommen:herbstferien.png"



2014-10-16

"Schnuppertag"
Bild "Willkommen:2014-10-15schnuppertag.png"
Bild "Willkommen:zitronenquark.png"
Zum gestrigen "Schnuppertag" hatte die Oberschule Schüler der Klassen 4 aus den Grundschulen der Umgebung, vor allem aus Geyer, Wiesa, Thum, Ehrenfriedersdorf und Drebach, geladen. Wir haben uns über die zahlreichen Besucher gefreut und hoffen, interessante Einblicke in kommende Lehrplanschwerpunkte gegeben zu haben. Im Bereich Wirtschaft- Technik- Haushaltslehre konnten die angehenden Fünfer einen Zitronenquark "herstellen". Dieser scheint so gut gewesen zu sein, dass viele um das Rezept gebeten haben. Hier ist das Rezept zum Download.

Guten Appetit!





2014-10-16

8. Klassen im Berufsfieber
Bild "Willkommen:2014-10-10fvu8.png"
Der Fächerverbindende Unterricht der Klassenstufe 8 in der Woche vom 6. bis 10. Oktober hatte als Thema die Berufsorientierung. In verschiedenen Teams wurden die unterschiedlichsten Berufsgebiete erkundet: Restaurant "Burg", Nussknacker- Hotel, Dr. Oette Blechbearbeitung, Edeka Schmutzler, Bäckerei Bräunig, Hotel am Markt Ehrenfriedersdorf, Seniorenzentrum Ehrenfriedersdorf, Erzstef. Hier kann ein Bericht eines jeden Teams heruntergeladen werden.

Wir möchten uns nochmals bei allen beteiligten Firmen und Einrichtungen herzlich bedanken.


2014-10-15

Elternsprecher

Bild "Willkommen:2014elternrat.png"









Am 14. Oktober fand die Wahl der Elternsprecher der Schule und der Elternvertreter für die Schulkonferenz statt. Herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit Frau Knappe, Frau Hofmann, Frau Siegel  und Herr Richter!













2014-10-09

Aufhebung Umleitung Linie 423, 433

Bild "logo_rve.png"
Ab Freitag, 10. Oktober 2014, ist die Vollsperrung der S 222 zwischen der B 95 und dem Kalten Muff aufgehoben. Hier die neuen Fahrpläne für die Linien 423 und 433 sowie der Fahrplan der Linie 499, gültig vom 15.12.2013:

423H, 423R, 433H, 433R, 499.



2014-10-02

Praktikum der 9er
Bild "praktikanten2.gif"




Ab Montag sind die Schüler unserer Klassen 9 im 14tägigen Praktikum. Wir wünschen viel Erfolg. Sammelt Erfahrungen und nutzt eure Erkenntnisse für die Berufswahl.








2014-09-29

Crosslauf
Bild "Willkommen:2014-09-26crosslauf.png"




Am Freitag, 26.9., fand am Pöhlberggelände der alljährliche Crosslauf für Grund- und Mittelschulen der Annaberger Region statt. Auch aus Ehrenfriedersdorf hatten sich viele Schüler gemeldet, nur leider kam der vereinbarte Bus nicht. So konnten nur Schüler teilnehmen, die privat nach Annaberg gekommen waren. Herzlichen Glückwunsch, Lena, zum zweiten Platz!










2014-09-29

Schülersprecher

Bild "2014schuelerrat.png"










In der vergangenen Woche wurden die Schülersprecher der Schule und die Schülervertretung für die Schulkonferenz gewählt. Herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit!












2014-09-19

Keine neuen Seiteninhalte? Zwischenspeicher löschen!

Bild "browser.png"
Uns erreichen in letzter Zeit Anfragen, warum "die neuen Internetseiten" (z.B. Vertretungsplan) nicht angezeigt werden, sondern noch veraltete Seiteninhalte. Dies kann auch einzelne geänderte Bilder betreffen.

Der Grund ist, dass Ihr Internetbrowser wahrscheinlich die meisten Bild- und Seiteninhalte aus seinem Zwischenspeicher (engl.: Cache) lädt und noch nicht erkannt hat, dass sich diese Inhalte geändert haben. Sie schaffen Abhilfe, indem Sie per Hand den Zwischenspeicher Ihres Browsers löschen. Wie dies funktioniert, wird zum Beispiel auf dieser Internetseite beschrieben.






2014-09-13

675 Jahre Ehrenfriedersdorf
Bild "2014-09-11festzelt.png"
Bild "2014-09-12schulefeiert.png"
Früh nicht in die Schule gehen aber nachmittags dafür im Festzelt sitzen...

...das klingt wie das Verhalten eines schlechten Schülers? Nein, das war gewollt am Donnerstag, 11.9.! Unsere Schule gestaltete einen "Schultag" im Festzelt. Jede Klasse hatte im letzten halben Jahr zwei Darbietungen einstudiert und so reihten sich Bänkellieder an "Lebenszeit", Glockenspiel, Theaterstück und Line Dance.

"Schule ist geil" hieß es in einem Lied und ein bisschen hatte man schon das Gefühl von Stolz wenn man bemerkte, dass das gesamte prall gefüllte Festzelt unseren Schülern lautstark applaudierte, jubelte und viele bei "Katjuscha" oder "Hoch auf dem gelben Wagen" inbrünstig mitsangen. Vielen Dank an alle Beteiligten und natürlich auch an Sie, liebe Eltern und  Großeltern!

Am Freitag, 12.9., hieß es dann "Die Schule feiert". Acht bis zwölf in der Schule. Kein Unterricht aber freiwillig ins Physikzimmer gehen?? Ja, denn dort galt es, interessante Experimente durchzuführen! Dann noch ein Abstecher in die Aula zur Disko, ins Zimmer 28 zum Basteln, zu Quizveranstaltungen, ins Museum, zum Tischtennisspielen und.. und.. und..

Wurden genügend "Absolvierungsstempel" gesammelt, so erwartete den Schüler ein leckeres Würstchen, zubereitet von Elternvertretern. Auch hier gilt der Dank allen, die sich engagiert für das Gelingen dieses Tages eingesetzt haben!

Die Festtage in Ehrenfriedersdorf neigen sich dem Ende zu. Die Oberschule hat, so glauben wir, mit ihrer Teilnahme am Festumzug, der Gestaltung des Nachmittags im Festzelt und dem "Feiertag" im Schulgebäude einen würdigen Beitrag geleistet. Nun wird es wieder ruhiger werden....

Ruhiger?! Nein. Es geht um Unterricht, gute Leistungen, ordentliche Zensuren! Wir machen Schule! Das Schuljahr hat noch genau 300 Tage...



2014-09-03

"Unser Stadel hat Geburtstag"

Bild "675-logo.png"
Unser Lied zum Download. Bitte auf das Logo klicken.



2014-09-02
Bild "Berufsorientierung:2014ausbildungsmesse.png"


2014-08-29

Erster Schultag
Bild "zuckertuetenanfang2.png"



Die restaurierte Eingangstür ist eingebaut, die Gänge glänzen, Klassenzimmer sind eingeräumt. Alle Lehrer haben sich die vergangene Woche intensiv auf das neue Schuljahr vorbereitet, eingestimmt. Nun seid ihr dran, liebe Schüler: Wir erwarten euch! Am Montag geht es los, wir beginnen mit einer B- Woche.
"Der Anfang ist die Hälfte vom Ganzen"
(Aristoteles)
...und die restlichen zehneinhalb Monate schaffen wir auch noch! Lasst uns beginnen. Mit Elan, Zuversicht, Ruhe und Optimismus. Was für den Bau von Rom galt, das ist auch für uns richtig und wichtig: Nicht alles an einem Tag aber jeden Tag ein bisschen.








2014-08-26

Hinweis -Essengeldkassierung-
Bild "schulspeisung.gif"



Essengeld für die erste Woche (Dienstag bis Freitag) wird in der Frühstückspause am Montag (9 Uhr, Zimmer 3/ Bibliothek) kassiert; Portionspreis EUR 2,40.






2014-08-22

Beginn der Vorbereitungswoche
Bild "2014-08-15schultuer_zu.png"









Liebe Lehrer, bitte lassen Sie sich nicht von dieser "Schultür" irritieren. Die Vorbereitungswoche beginnt trotzdem.  :)  Sie finden sich bitte am Montag, dem 25.8. um 9 Uhr in der Oberschule im Zimmer 8 ein. Den Deutschlehrern wünschen wir viel Erfolg bei ihrer Fachkonferenz in Annaberg.